Frühförderung

Musikalische Früherziehung allgemein

Der Name alleine lässt vermuten, dass bei der musikalischen Früherziehung die musikalische Entwicklung des Kindes gefördert werden soll. Das ist durchaus zutreffend, aber nur einer von mehreren Aspekten, der bei der Entwicklung des Kindes Berücksichtigung findet: Durch die Früherziehung wird auch das kognitive Denkvermögen des Kindes gefördert. Es gibt im menschlichen Gehirn kein Zentrum für Musik, so wie es bspw. bei der Sprache der Fall ist. Musik machen und verstehen ergibt sich erst aus der Interaktion mehrerer Gehirnregionen. Der Umgang mit einem Instrument erfordert ein hohes Maß an Körperbeherrschung, wodurch die Grob- und Feinmotorik des Kindes geschult werden. Eigene Entscheidungen treffen und Ideen musikalisch oder durch Bewegung ausdrücken, fordert und fördert die Persönlichkeitsentwicklung und die Kreativität des Kindes. Musikalische Früherziehung findet in der Gruppe statt. Mittlerweile haben viele Studien erwiesen, dass gemeinsames Musizieren die sozialen Kompetenzen fördert und erweitert. Die Bastian-Studie beispielsweise hat gezeigt, dass Klassen mit dem Schwerpunkt Klassenmusizieren keine Außenseiter aufweisen.
Durch Singen, Tanz und Bewegung wird spielerisch Spaß an der Musik vermittelt. Mit verschiedenen kindgerechten Instrumenten erkunden die Kinder den Klang- und Tonraum, welcher allmählich, dem Alter der Kinder entsprechend, erweitert und ausgebaut wird.

Früherziehung für Babys bis 18 Monate

Die musikalische Frühförderung beginnt bereits im Säuglingsalter. In diesem frühen Stadium werden grundlegende Voraussetzungen zum Verständnis von Musik gelegt. Durch gemeinsames musikalisches Spiel der Babys mit ihren Eltern werden nicht nur die kognitiven Fähigkeiten des Gehirns trainiert, sondern auch die Eltern-Kind-Bindung gestärkt.

Früherziehung für Kleinkinder bis einschließlich 3 Jahre

In dieser Entwicklungsphase beginnen die Kinder, ihre Welt zu erkunden. Die musikalische Früherziehung fördert und unterstützt den kindlichen Drang nach dem Entdecken Ihrer Umwelt. Durch Singen, Klänge und Geräusche, aber auch auf Rhythmusinstrumenten, geht sie gezielt darauf ein.

Früherziehung für Kinder bis 6 Jahre

Die Elemente des ersten Kurses werden beibehalten und ausgebaut. Am Ende steht das Kennenlernen von ersten Noten und Notenwerten.

Früherziehung Blockflöte (1. und 2. Grundschulklasse)

Die Kinder erlernen in Kleingruppen (oder sogar im Klassenverbund) gemeinsam die ersten Töne auf einem „Melodie“-Instrument. Es erfolgt der Einstieg in die reguläre Notation (Notenlesen-Lernen).
Gemeinsam erfahren die Kinder das Zusammenspiel in der Gruppe. Der Tonraum wird erweitert und mehrstimmiges Spielen angestrebt.

Kontakt

Bei Interesse oder Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefon: 07841 / 67 29 770
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.